Sie sind hier: Ekta Parishad > Kampagnen

Kampagnen

Gewaltlosigkeit in der Tradition von Mahatma Gandhi ist eine der tragenden Säulen der Ekta Parishad. Auch mit einer erstmals durchgeführten Massenveranstaltung in Madhya Pradeshs Hauptstadt Bophal hat Ekta Parishad an eine Tradition Gandhis angeknüpft: mit gewaltlosen Bitt- und Protestveranstaltungen die Mächtigen an ihre Verantwortung zu erinnern.

Am Padyatra im Dezember 2001 — es war der fünfte dieser Art — nahmen bereits über 10'000 Frauen und Männer teil. Das Ziel war einerseits den zuständigen Politikern zu zeigen, dass die benachteiligten Gruppen nicht ewig auf eine Verbesserung ihrer Situation warten wollen, andererseits erfahren die Beteiligten so, dass sie eine politische Kraft darstellen und solidarisches Handeln ein erster Schritt hin zu einer besseren Zukunft sein kann.

Für die Organisatoren der Veranstaltung in Bophal hat sich der Aufwand gelohnt. Das Recht auf Land, Wasser und Wald für alle ist wieder in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt, in ganz Indien, aber auch über die Landesgrenzen hinaus. Dieser Erfolg motiviert für mehr. So fanden seither in bisher zwölf Gliedstaaten Indiens verschiedene, erfolgreiche Protestveranstaltungen statt, u.a.

 CYCLE YATRA in Kerala 2004
 JANADESH kick off in Gwalior Dezember 2005
 Aktion am Chilka Lake in Orissa 2005
 JANADESH 2007, Marsch von 25'000 Landlosen über 350km von Gwalior nach Delhi.
 JAN SATYAGRAHA 2012, Marsch von 70'000 Landlosen und Adivasi von Gwalior nach Agra.
 

News

Jai Jagat 2020

2020 soll der Kulminationspunkt von Jai Jagat sein.

 -> Weitere Infos

 

CESCI Silver Jubilee


 

In den ersten zwei Oktoberwochen 2017 feiern wir das 25. Jubiläum des CESCI seit der Grundsteinlegung.

 -> Weitere Infos


Asian Networking Workshop

Als eine Folgeaktion der "International Women's Action on Nonviolence" vom Oktober 2016 in Indien findet vom 23. – 27. März 2017 in Manila dieser Workshop statt.

 -> Weitere Infos

 

International Women's Action on Nonviolence" October 2016, India

 

Dieses Treffen – von vielen Mitgliedern des Fördervereins und weiteren zugewandten Frauen – massgeblich unterstützt, war ein wichtiger und inspirierender Anlass.

 -> Weitere Infos